Home Login
Naturkindergarten Buchholz
Konzept Erlebnisraum Betreuung Erzieher Plätze Kontakt Presse Impressum

Die Plätze im Klecker Wald



Bauwagenplatz

Der Naturkindergarten dehnt sich über einen Großteil des Klecker Waldes aus. Es gibt viele besondere Plätze, die im Laufe der Jahre eigene Namen bekommen haben.

Der Bauwagen

Wenn das Wetter so gar nicht gut ist oder wir etwas basteln wollen, gehen die Kinder zum Bauwagen. Der ist gar nicht weit vom Parkplatz weg. Außerdem ist da eine große Plane gespannt, unter dem man gemütlich sitzen kann, mit Baumstümpfen als kleine Stühle. Dort steht auch das selbstgebaute Tipi und es gibt ein paar prima Kletterbäume.

Der Rollerberg

Gar nicht weit vom Bauwagen entfernt ist der Rollerberg. Warum der so heißt? Na, weil man da klasse "runterrollen" kann - oder im Winter mit dem Schlitten oder dem "Po-Rutscher" runter rutschen. Außerdem gibt es da Fuchsbauten, die regelmäßig besucht werden. Und dann ist da noch ein großer umgestürzter Baum. Der ist gut zum Balancieren, und manchmal auch ein Piratenschiff.

Bauwagenplatz

Die Sandkuhle

Beim Abholen erkennen die Eltern immer gleich, wenn die Kinder aus der Sandkuhle kommen. Aber die Kuhle ist nun mal zum Rutschen, Buddeln oder Klettern da. Und das Abseilen an den Baumwurzeln macht so viel Spaß. Dann ist es auch nicht so schlimm, wenn man ein bisschen schmutzig ist ... Nur der Weg zur Sandkuhle ist leider ganz schön weit.

Der Feldplatz

Hier kann man sich auch mächtig einsauen - aber man kann auch viel lernen. Denn der Feldplatz liegt am Rand eines großen Kartoffelackers. Wenn im Frühjahr gesät oder im Herbst geerntet wird, gibt es viel zu sehen. Und bei der Ernte gibt es auch viel einzusammeln. Aus den Kartoffeln wird dann nicht nur eine leckere Mahlzeit, sondern die Kinder können auch lustige Kartoffelmännchen basteln.

Der Sonnenplatz

Ein besonders gemütlicher Platz, wenn die Sonnenstrahlen an den Nasen kitzeln und die Kinder sich gemütliche Waldsofas aus Moos und kleinen Zweigen bauen. In den niedrigen Fichten kann man prima spielen und oben am Himmel dreht der Bussard seine Runden. Außerdem ist der Sonnenplatz dicht am Treffpunkt, falls man mal so richtig gehfaul ist.

Der Futterkrippenplatz

Dies ist ein ganz wichtiger Platz, weil die Tiere des Waldes dort im Winter Futter bekommen. Außerdem gibt es dort einen Hochsitz, auf den man draufklettern und den Wald mal von oben betrachten kann. Der Futterkrippenplatz ist in der Nähe vom Rollerberg.

Der Pfützenweg

So richtig in die Pfützen springen! Im Winter wird dann natürlich geglitscht. Auf dem Weg kann man aber auch tolle "Edelsteine" finden und auf dem Feld daneben trifft man oft Rehe. Psst leise!

Der Siskaplatz

Dort liegt ein riesiger umgestürzter Baum, auf dem alle zusammen sitzen und "reiten" können. Weil der Baum so gut schwingt, fühlt sich das so an, als ob man wie auf einem Pferd sitzt.